Sie sind hier

Danke für deine Impulse

Hallo Günter

Also die gefühlswelt ist ja wirklich interessant wenn man bewußt darauf schaut wie es einem geht und das hab ich die letzten wochen gemacht

Wie du ja schon weißt war das super tolle gefühl nach der anmeldung zu diesem lauf irgendwie futsch Das sogenannte ìch muß gefühl` war ab dem zeitpunkt da

Da ich aber weiß das das nur der verstand ist der mir da mehr oder weniger eins auswischen will hab ich es umgedreht und hab mir freude liebe spaß usw gewünscht..

Das ging ganz gut aber je näher der termin kam umso schlampiger wurde ich mit dem trainieren und mit meinem gesunden essen …
Also hatte ich ein kleinwenig schiß es zu schaffen
Die nacht davor war ich schon a bissi nervös und ging alles noch mal durch und immer wieder redete ich mir ein denn spaß daran nicht zu verlieren spaß spaß spaß… und es half wie sollte es anders sein

Immer mehr fragte ich mich warum mache ich das eigentlich
Und ich kann jetzt nach dem lauf sicher sagen, das es abgesehen mir wirklich großen spaß macht, ich immer wieder auf die ANERKENNUNG stoße. Beim lauf hab ich mir vorgestellt wie schön es wäre wenn mein papa am streckenrand stehen würde und mich anfeuern würde. Ich begann während dem lauf schon fast zu weinen auch jetzt wenn ich dir das schreibe ist es immer noch da.

Ich bin jetzt im nachhinein sehr sehr stolz auf mich es getan zu haben und mein ganz persönliches ziel erreicht habe

Ich wollte nicht letzte werden und das hab ich geschafft

In der gruppe der damen zwischen 30 und 39 jahren wurde ich vorletzte
Und vom ganzen starterfeld sind noch 6 personen hinter mir

Es is so geil

Lg und ein riesiges danke für deine impulse
Susanne