Sie sind hier

Stille Helden

2 posts / 0 new
Letzter Beitrag
admin
Bild des Benutzers admin
Offline
Last seen: vor 7 Stunden 19 Minuten
Joined: 11/24/2011 - 14:08
Stille Helden

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freundinnen und Freunde

Herzlichen Dank für Ihr/ Euer Interesse an den Veranstaltungen zur Geldfrage in Seitenstetten.

Im Anhang habe ich neben Informationen über unsere Arbeit auch auf einen Film des ORF, morgen um 9:00 hingewiesen, „Stille Helden“.

Wir können aus der Geschichte so viel lernen!

Anna Rohrhofer und ihre Schwester haben Bgm. Leitner zugetraut, er hatte den Pfarrer ins KZ gebracht! die 23 Juden nicht erschießen zu wollen, damit einverstanden zu sein, dass sie versteckt würden.

Vor 75 Jahren war diese Entscheidung auch im Eigeninteresse. Heute könnte es im Eigeninteresse Überreicher sein, mit Auswegen zufrieden zu sein, mit denen sie ihr Gesicht und auch Ihre Grundinteressen wahren könnten. Wir bräuchten, aus meiner Sicht, Zusammenarbeit vor allem auch mit diesen Menschen.

Hier der Link zu einem Interview mit Prof. Heinz Wohlmeyer, für den Fall, dass Sie sich/ Ihr Euch nicht die Zeit nehmen könn(t)en den Anhang zu öffnen.

Mit allen guten Wünschen und lieben Grüßen, Josefa Maurer

admin
Bild des Benutzers admin
Offline
Last seen: vor 7 Stunden 19 Minuten
Joined: 11/24/2011 - 14:08
Mehr Infos dazu

Liebe Damen und Herrn, liebe Freundinnen und Freunde,

 

herzliche Grüße aus dem Mostviertel!

Voller Dankbarkeit für Ihr/ Euer Interesse an „Schritten in Richtung friedensstiftende Geldordnung“, will ich zuallererst erzählen, dass am Freitag, 8. Mai, zum Gedenken an das Ende des Krieges ein Film über Widerstand gegen das NS Regime wiederholt wird. Zwei Frauen kommen hier vor, die im Logo vom Seitenstettner Kreis mit der gelben, bzw. roten Figur symbolisiert werden. Siehe www.forum-seitenstetten.net.  

Die 93- jährige Anna Rohrhofer hat mich vor ein paar Tagen angerufen, wie sehr sie sich drüber freut, dass sie mit dem einen Ohr wieder gut hören kann und welche Sendung über Radio Maria ich unbedingt anhören sollte.

Anna Strasser durfte ich in ihren letzten 3 Lebensjahren fast täglich im benachbarten Pflegeheim besuchen:

https://tv.orf.at/program/orf3/20200502/938817301/

https://www.ulijuergens.at/home/filme/stille-helden/

 

Wir können zwar heuer nicht in St. Benedikt veranstalten, bemühen uns aber mit Videokonferenzen und Videointerviews zu arbeiten, damit vielleicht viele Menschen zu erreichen. Zur Vorbereitungsgruppe: https://www.forum-seitenstetten.net/ueber-uns/das-organisationsteam/ Inge macht uns mit div. Möglichkeiten des Internets vertraut, Otto schneidet Filme, Interviews von Heinz und Rudi sind bereits veröffentlicht. Siehe https://bit.ly/2Vz52aG Der Seitenstettner Kreis wurde außerdem Mitglied bei AbFaNG, dem neuen Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit: www.abfang.org   

 

Dr. med. Walter Surböck wäre heuer in Seitenstetten mit dabei gewesen. Er schrieb mir vor mehreren Jahren: „Ich wünsche niemandem finanziellen Ruin, nicht Krankheit noch seelischen Schmerz, doch ist in meiner Erfahrung Schmerz und Niedergang die Quelle der Liebe, der Ursprung alles Guten. Man muss erst krank werden, um zu lernen und zu wissen was Gesundheit ist und wie sie sich anfühlt.

Darum betrachte ich die widerwärtige Entwicklung unseres Finanzsystems nicht mehr mit Zorn sondern als Teil eines Kreislaufes der schon bald in die gute Phase wechseln wird…..

 

So denke ich, dass die Coranakrise, welche übrigens die längst erwartete Finanzkrise bereits ausgelöst haben könnte, aus mehreren Gründen Gutes mit sich bringt. Wie in den medizinischen Labors und in den Gesundheitsministerien brauchen wir ein enges Miteinander, das keine Zeit verschwendet mit Schuldzuschreibungen. Es ist dringend notwendig zu vergeben, allen, auch jenen, die finanzieller Gewinne wegen in vielseitige Zerstörung und in Krieg investiert haben.

Anna R. hat mich dringend gebeten Pfarrer Frank Cöppicus Röttger in dieser Woche bei den Exerzitien zuzuhören. Röttger betonte: Wer nicht verzeihen kann, bleibt selbst unfrei, dessen Flügel sind mit Steinen beschwert. Wir müssen jenen verzeihen, deren Ersatzbefriedigung darin besteht, ihre Überlegenheit gegenüber der Politik zu missbrauchen. Schon Präsident Eisenhower warnte 1961 vor dem „Deep State“, der Wallstreet und dem militärisch-industriellen Komplex. Anzuprangern half nichts. Es ist notwendig zu wissen, dass solche Menschen oft an schweren psychischen Krankheiten, Sinnkrisen und Depressionen leiden. Auch schon in Gedanken können wir ihnen befreiend begegnen!

 

DANKE für Ihre/ Eure Zeit „Gutes zu denken“ und auf unserer Internetseite zu lesen.

Viel Freude und Zuversicht wünscht Ihnen/ Euch, Josefa Maurer 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.