Sie sind hier

„Geld & Demokratie“ Online Kurs

1 post / 0 new
admin
Bild des Benutzers admin
Offline
Last seen: vor 2 Tage 11 Stunden
Joined: 11/24/2011 - 14:08
„Geld & Demokratie“ Online Kurs

 

 

Genossenschaft für Gemeinwohl // Logo

 

 

Lieber Günter,

bringen wir das Finanzsystem auf Gemeinwohl-Kurs! So lautet die Einladung im Untertitel des Online-Kompaktkurses „Geld & Demokratie“ mit Christian Felber, der am 22. September zum zweiten Mal startet, in Kooperation mit Pioneers of Change. Wie sowohl unser persönlicher als auch kollektiver Umgang mit Geld im Detail unsere Gesellschaft gestaltet, die Auswirkungen auf den Planeten und die Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen – und selbstverständlich mögliche Lösungen! – können über den Zeitraum von 10 Wochen und darüber hinaus (für alle, die im Austausch bleiben wollen) endlich in Ruhe und gemeinsam mit anderen erkundet werden. Ob der Kurs zu dir passt, erfährst du ganz oben auf der Info- und Anmeldeseite.


 

 

Kostenfreies Webinar:
Geld, Macht und Gemeinwohl

 

Dieser Aufwärm-Talk für die Wiederholung des Online-Kompaktkurses „Geld & Demokratie“ zwischen Martin Kirchner und Christian Felber widmet sich den bedeutendsten Fehlentwicklungen im globalisierten Finanzsystem. Geld ist eine unserer gebräuchlichsten und effizientesten Infrastukturen – wie und von wem kann das Geld- und Finanzsystem reformiert werden? Und woran sind die unzähligen Reformvorschläge der letzten Jahrzehnte gescheitert? Das Webinar findet am Mittwoch, 15. September von 18:30-19:30 Uhr statt.

 

Mehr erfahren und anmelden

 

 

Geld und die Finanzwelt wirklich zu verstehen, kann dein Leben ändern!

 

Die Reflexion “Was ist in meinem Leben wirklich wichtig?” boomt! So nehmen wir das zumindest wahr: Etliche Teilnehmer*innen an unseren Info-Webinaren zum Zertifikatslehrgang „Geld & Gemeinwohl – die Finanzwelt verstehen und gestalten“ befinden sich im Übergang von etwas Altem zu neuen Horizonten. Damit sind sie hier richtig: Einerseits bietet der Lehrgang die z.B. für eine Bildungskarenz benötigten 8 ECTS-Punkte, andererseits tiefgehende Erkenntnisse über Geld & Gemeinwohl, und was sie für das eigene Leben bedeuten. Oftmals starten die Teilnehmer*innen – bestens begleitet – schon während des Lehrgangs mit konkreten Projekten, wie z.B. Ulrike Niethammer, die im Blogbeitrag über ihre Erfahrungen berichtet. Interesse? Das nächste Info-Webinar mit Sylvia Brenzel findet am 6. September um 17:30h statt.

 

Mehr zum Zertifikatslehrgang erfahren und anmelden

 

 

Akademie für Gemeinwohl: Webinarreihe über Permakultur

 

Was hat das Thema Geld und Finanzen mit Permakultur zu tun? Nun, Permakultur-Kriterien können auf viele Lebensfelder angewandt werden, auch auf den Umgang mit unseren finanziellen Mitteln. In unserer sechsteiligen Webinarreihe „Mit Permakultur zu einer gemeinwohlorientierten Gesellschaft“ geht es hauptsächlich und ganz klassisch um die Anwendung etwa in den Bereichen Gartenbau, Energiegewinnung, ökologisches Bauen. Das abschließende Modul ist dann den Geld-Alternativen gewidmet. Permakultur-Aktivist Bernhard Gruber lädt dich herzlich ein und freut sich, dir sein über viele Jahre erworbenes Wissen zu vermitteln.

Übrigens, sämtliche Akademietermine kannst du, wenn du einen elektronischen Kalender benutzt, per Link abonnieren!

 

Mehr zur Webinarreihe erfahren und anmelden

 

 

Gemeinsam Gutes finanzieren – Projekt Waldjungfrau

 

René Zimmermann kommt von der Sternegastronomie und setzt auf seinem Hof im Waldviertel ein regeneratives Farm-to-Fork Konzept um. Dabei werden Boden und Körper genussvoll regeneriert. Bei Veranstaltungen (Kochshow, Salon) wird dieses Konzept Mitgliedern und Gästen vermittelt. Der Hof soll ein Ort sowohl für Klimaschutz, Regionalität, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit als auch für soziale Gerechtigkeit sein. Die Gegenleistungen für die Unterstützungsbeiträge reichen vom würzigen Wiesentee über Kochshows und Salons für 1-2 Personen bis zur Nussbaum-Patenschaft.

 

Mehr erfahren und unterstützen

 

 

Guthaben, das Gutes tut

 

Die Menschen beim Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen, unserem Bankpartner für das Gemeinwohlkonto, verstehen den tieferen Sinn der Genossenschaft für Gemeinwohl – Gemeinschaft! – und setzen mit der Partnerschaft ein Signal. Das ist mehr, als technisch, transparent und glaubwürdig ein gemeinwohlorientiertes Konto anzubieten. Wir sind nach wie vor auf dem Weg zu weiteren solcher herzerfrischenden Partnerschaften! Die Initiative „Gemeinwohlkonten-Offensive“ – eine spontan gebildete Gruppe aus dem letzten “Geld & Demokratie”-Kurs organisiert eine Art Guerilla-Marketing-Kampagne: „Frag deine Bank!“. Schön, dass wir nach unserer letzten Aussendung Neuzugänge verzeichnen durften – willst auch du dabeisein? Bitte melde dich per E-Mail an info@gemeinwohl.coop, wir vernetzen dich.

 

Zum Gemeinwohlkonto

 

 

... mit Astrid Luger

 

Wenn du deine Haare ab und zu bei einem zertifizierten Naturfriseur schneiden lässt, ist dir „CulumNATURA“ vielleicht ein Begriff. Astrid und Wilhelm Luger sind Pioniere auf dem Gebiet der Naturkosmetik und ihrer professionellen Anwendung in Friseursalons, seit kurzem sind sie auch Genossenschaftsmitglied und haben ein Gemeinwohlkonto. Ihr Betrieb war einer der ersten, der eine Gemeinwohl-Bilanz legte. Astrid Luger begab sich vor unserem Gespräch in den Wald, um dann auf den Punkt zu bringen, was Geld für sie bedeutet.

 

Zum Bloginterview

 

 

Gemeinwohl-Geldtipp des Monats

 

Die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit finanziert Organisationen in den Bereichen finanzielle Inklusion (z.B. Mikrofinanz), Landwirtschaft (z.B. Genossenschaften) und erneuerbare Energien. Diese rund 500 Partnerorganisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika ermöglichen unternehmerische Aktivitäten und damit Arbeitsplätze für Menschen in Armut, die von herkömmlichen Finanzdienstleistungen ausgeschlossen sind. In Österreich können sich Privatpersonen und Organisationen mit einer Geldanlage ab 200€ beteiligen. In der 45-jährigen Geschichte von Oikocredit gab es noch keine Anlageverluste, jedoch konnten Millionen Menschen Selbstbestimmung und die Chance auf eine bessere Zukunft wahrnehmen. Sieh's dir an!

Du bist Mitglied der Genossenschaft für Gemeinwohl? Schick uns deinen Gemeinwohl-Geldtipp für den nächsten Newsletter, der Anfang Oktober an unsere ca. 15.000 Abonnent*innen geht!

 

Dein Gemeinwohl-Geldtipp?

 

 

Lieber Günter, du hast im Sommer an unserer Umfrage teilgenommen? Herzlichen Dank dafür! Über 400 Personen haben uns wertvolle Rückmeldungen in Bezug auf die Außenkommunikation der Genossenschaft gegeben. Nicht nur über die rege Teilnahme, auch über die vielen Freitext-Kommentare freuen wir uns sehr. Es steckt viel Konkretes drin (z.B. der Wunsch nach mehr Stellungnahmen zu tagesaktuellen Themen), das gibt uns Orientierung für die weitere Arbeit. Und wir schließen daraus, dass es mehr Gelegenheit geben sollte, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Wir bearbeiten und reflektieren die Ergebnisse weiter, halten euch darüber am Laufenden, und – last but not least – lassen wir sie in unsere Arbeit einfließen!

Schöne letzte Sommertage wünscht dir im Namen des gesamten Teams

Fritz Fessler
Vorstand der Genossenschaft für Gemeinwohl

 

Fritz Fessler Portrait

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum
GfG Genossenschaft für Gemeinwohl eG
Genossenschaft mit beschränkter Haftung

E-Mail: info@gemeinwohl.coop
Web: www.gemeinwohl.coop
DVR: 4014485

FN: 420093i
Gerichtsstand: HG Wien
UID: ATU69345602

Gemeinwohlkonto für Genossenschaftsbeiträge
Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen eGen
IBAN: AT20 3412 9000 0006 7454

Bankverbindung Genossenschafts-Anteile
Dornbirner Sparkasse Bank AG
IBAN: AT73 2060 2000 0029 8356

Bankverbindung für Spenden
Dornbirner Sparkasse Bank AG
IBAN: AT39 2060 2000 0036 5510

 

 

 



Dies ist der monatliche Newsletter der Genossenschaft für Gemeinwohl.

Deine abonnierten Newsletter-Kategorien verwaltest du hier.

Von allen Newsletter-Kategorien abmelden kannst du dich hier.

Um auch zwischendurch am Laufenden zu bleiben, folge uns auf Facebook, Instagram und Twitter.