Sie sind hier

Lust am Leben Village

Dein (Berufs-)Alltag entwickelt sich vermehrt
zum langweiligen Einerlei?

Stress und Druck machen Dein Leben alles andere als prickelnd?
Du hast keine Lust, weiterhin unermüdlich im Hamsterrad der Kommerz-Gesellschaft zu strampeln?

Möglicherweise bist genau Du die Person, die wir für unser großes Vorhaben noch suchen.

Du sollst eine gewisse Neugierde und vor allem Begeisterung für ein spannendes
Projekt mitbringen. Unter dem Namen „Lust am Leben-Village" erhalten insgesamt
14 ausgewählte Schlüssel-Personen die Möglichkeit, an Wegen für eine lebenswerte
Zukunft zu bauen.

Mit Deinen Kenntnissen kannst Du entscheidend zum Gelingen dieses Projektes beitragen.
Charakterstarke Personen (auch im Ruhestand) aus folgenden Berufszweigen werden bevorzugt gesucht:

• Menschen mit Wissen im Bereich Permakultur und Agrar-Ökologie!
• Menschen mit Wissen in Marketing und Medienstrategien
• App-Programmierer
• Programierer von Computerspielen
• Techniker/Entwickler Mechatronik 
• Zimmermeister/innen, Tischler/innen
• Installateur/innen
• Maurer/innen
• Techniker/innen für Alternativenergie
• Ärzte und Ärztinnen
• Rechtsanwälte/-innen
• Gitarristen/-innen mit Freude am Singen, Geschichtenerzähler/-innen,  
   Schamanen/-innen, die gerne kochen.
sowie Menschen, denen der Umgang mit Zahlen Freude bereitet, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Langfristiges Ziel ist, als Gruppe autark leben zu können. Zahlreiche Beispiele (Damanhur, Sieben Linden,
Schloss Tonndorf, Tamera, Finca Tierra, etc.) haben es bereits vorbildlich unter Beweis gestellt, dass dies
auch möglich ist. Zusätzliche Informationen erhältst Du auch von „Ein neues Wir“ "ÖKODÖRFER"
Ökologische Gemeinschaften und Ökodörfer in Europa.

„Lust am Leben“-Village ist ein spannendes Projekt mit einer großen Vision.

Du willst dazu Deinen Beitrag leisten? Wir freuen uns auf Dich!
"Während die einen eifrig ihren Niedergang verwalten, bauen die anderen ihre Wege in eine lebenswerte Zukunft!“

Ansprechperson
Günter Höhenberger
0660 5206777
village@lustamleben.net

Infofilme zum Thema:

 

 




 

 

Kommentare

Bild des Benutzers admin


   
     
Wir, Eva und Günter, waren unglaublich beindruckt, von dem was wir alles bei Damanhur gesehen haben.
Uns wurde bewusst vor Augen geführt, was Menschen als Gemeinschaft alles schaffen können.

Doch alles der Reihe nach.

Bei Damanhur leben 800 Menschen in einer Gemeinschaft zusammen. Jede einzelne Person leistet pro Woche 6 Stunden gemeinnützige Arbeit. Diese Arbeit ist jedoch weit mehr als nur Arbeit – sie gleicht nahezu einer Art Meditation. Darüber hinaus wird in verschiedenen Arbeitskreisen geforscht und entwickelt. Die zentrale Ausrichtung dieser Arbeitskreise ist eindeutig „zukunftsorientiert“.

Besonders beindruckt waren wir auch vom gemeinsamen Shop. Wenn man diesen nicht selber gesehen hat, kann man sich kaum vorstellen, wie perfekt dieser aufgebaut ist. Auch hier werden die gemeinschaftlichen Strukturen optimal eingesetzt.

Erlebe „Damanhur“ bei „Lust am Leben“

Die innovativen Technologien von Damanhur kann man übrigens ab sofort im Outdoor-Gelände von Lust am Leben erleben. Nach und nach stellen wir dieses faszinierende Wissen Interessierten vor.

Ihr werdet Euch wundern, wieviel Spaß das Lernen bereiten kann. Wir freuen uns auf Euch!

Eva und Günter

Bild des Benutzers admin


Pomali
Eine spannende Art, in einer Wohngemeinschaft zu leben

Am 10. November 2015 machten wir uns auf nach Niederösterreich in den kleinen, beschaulichen Ort Oberwölbling, um eine weitere, innovative Wohngemeinschaft in Europa näher kennen zu lernen.

Gleich die ersten Eindrücke von „Pomali“ überzeugten uns. Fröhliche Kinder, eine besonders einladende Atmosphäre sowie der Spirit engagierter, einer neuen Lebensform aufgeschlossener Bewohner bekräftigten unser Empfinden. Jede/r findet in seinem eigenen Reihenhaus – einen Fernseher sucht man in Pomali übrigens vergebens – seine Rückzugsmöglichkeit. Doch besonders in den diversen Gemeinschaftsräumen war die gemeinsame Vision von Pomali am besten zu spüren. Ob in der hochwertigen Küche, dem Aufenthaltsraum oder auch dem eigenen Einkaufsladen – in allen Bereichen ist ein optimales Nützen von Synergieeffekten hervorragend erkennbar.

Alles in allem ein wirklich spannender Tag in Pomali – für uns auf jeden Fall denkbar, hier längerfristig zu wohnen.
Weitere Informationen zu Pomali findet Ihr auch unter http://www.pomali.at/index.html.

 Eva und Günter

Bild des Benutzers admin

DiB - Die Ökodorf Bewegung from Raute Film on Vimeo.

Wie steht Degrowth im Verhältnis zu anderen sozialen Bewegungen? Was kann die Degrowth-Bewegung von diesen lernen? Und was können andere soziale Bewegungen wiederum voneinander sowie von Degrowth-Ideen und -Praktiken lernen? Diesen Fragen gehen 32 Vertreter_innen von sozialen Bewegungen, alternativökonomischen Strömungen und Initiativen in Essays nach. Die Texte werden zusammen mit Bildern sowie Audio- und Videobeiträgen zwischen dem 21.6. und der Degrowth-Konferenz in Budapest Anfang September in mehreren Blöcken hier veröffentlicht: degrowth.de/de/dib/degrowth-in-bewegungen/

Zum Artikel: degrowth.de/de/dib/degrowth-in-bewegungen/oekodoerfer/